LED Fadenlampe macht seltsame Geräusche

LED ist nicht gleich LED. Hersteller charakterisieren ihre Produkte praktisch garnicht, den Verpackungsaufdrucken erkennt man deutlich die Absicht der Verschleierung der Tatsachen. Marketingabteilungen würden das mit Vereinfachung beschreiben. Keine Angaben über Lichtspektrum, zeitlichen Verlauf des Lichtstroms oder die akustische Emission des Leuchtmittels.

Sehr auffällig ist, dass verschiedene Leuchtmitteltypen hier sehr unterschiedlich sind. Es gibt durchaus Modelle bei denen keine akustische Emission messbar und hörbar ist, aber es gibt einige, die mit Surren Pfeiffen oder Brummen auf sich aufmerksam machen.

Hier haben wir so ein Beispiel, diese neu gekaufte Fadenlampe von Müller gibt deutlich hörbare Störgeräusche ab. Andere Exemplare des identischen Typs, am gleichen Tag gekauft, sind nicht hörbar. Ziet für eine Messung. Dieses Spektrogramm wurde mit Messmikrofonen aufgenommen und mit einer Soundkarte mit 24bit AD Wandler mit 196KHz Abtastfrequenz digitalisiert. Daraus ein Spektrogramm zu machen ist mit SOX einfach möglich Müller Lampe Spektrogramm

In diesem Spektrogramm wird klar erkennbar, dass diese Fadenlampe hochfrequente Schallsignale ausstraht, deren 100 Hz Pulsieren deutlich hörbar sind. Das relativ hohe Rauschen oberhalb von ca. 60 KHz ist ein Artefakt des Rauschformung (Noise Shaping) bei der Wandlung und in diesem Fall einfach nicht ausgefiltert.

Lichtstrom

Auffällig ist bei einigen LED Lampen auch ein Flimmern. Der Lichtstrom ist also über die Zeit nicht konstant. Auch das kann man genauer anschauen, hier mit einem einfachen Sensor mit einer Fotodiode BPW34. Über einen Verstärker wird das Signal in einen A/D Wandler digitalisiert und im PC verarbeitet. Das erste Beispiel zeigt die Beleuchtungsstärke einer Heitronik 4W LED Lampe, das zweite Beispiel ist eine Osram 4W Lampe. Wie und ob höherfrequente Lichtpulse die Wahrnehmung oder das Wohlbefinden beeinflussen ist damit natürlich noch nicht geklärt. Aber anzunehmen ist, dass Das Sonnenlicht hier auch dem Massstab vorgibt, und das ist sehr gleichmässig über die Zeit.