Synchrongleichrichter mit MOSFET

Es wurden schon mehrere Schaltungsentwürfe veröffentlicht die die Vorteile von Synchrongleichrichtern in die Praxis umsetzten sollten. Ein Entwurf einer Vollbrücke von Wolfgang Schubert aus dem Halbleiterheft 2006 scheint auf Nachbauprobleme gestossen zu sein. Die darauf hin von Dr. Thomas Scherer in elektor 7-8/2008 vorgestellte weiter entwickelte Schaltungen besteht aus einer Einweggleichrichtung mit nur einpolarer Versorgungsspannung die aus der Trafospannung abgezweigt wird. Der hauptsächliche Nachteil besteht hier jedoch in der sehr schlechten Ausnutzung des Transformators, der durch die Einweggleichrichtung nur zur Hälfte genutzt wird, also unnötig schwer, gross und teuer ist. Das muss nicht sein, denn mit verhältnismässig geringem Mehraufwand lässt sich eine Vollbrücke bauen, die mit zwei Ops angesteuert wird. Beschreibung

(c) , alle Rechte vorbehalten.