.

Reparatur an PhilipsDSS 940 Lautsprechern(Baugleich mit Marantz Professional DMS600)

2007-01-27, defekter Spannungsregler

Ausfall eines Lautsprechers DSS 940. Im letzten halben Jahr schalteten sich die Lautsprecher manchmal mitten im Betrieb einfach ab, vornehmlich bei hohen Lautstärken. Der Effekt wurde häufiger und die Lautstärke bei der das passierte ist mehr und mehr gesunken. Zuletzt liess sich einer der beiden Lautsprecher überhaupt nicht mehr einschalten, die Standby-LED bleib dunkel, es kam kein Ton.

Bild der Baugruppe

Eine Überprüfung der Elektronik ergab, dass die Endstufen voll intakt waren, aber der digitale Teil komplett tot war. Zwei 500 mA Sicherungen für die Stromversorgung u.A. der 5 V waren durchgebrannt. Zunächst war keine weiterer Fehler festzustellen, keine der Gleichrichterdioden oder Elkos in der Spannungsversorgung war defekt. Ein einfaches Ersetzten der Sicherung hielt aber nicht lange, nach wenigen Minuten waren die 700 mA Sicherungen auch durchgebrannt.

Bild der Leiterseite

Bei einer weiteren Sichtprüfung der Platine fiel auf, dass die Lötstellen des 5 V Spammungsreglers nicht mehr in Ordnung waren, vermutlich thermomechanische Ermüdung. Um die Lötstellen war das Platinenmaterial dunkel verfärbt, was auf eine überhöhte Temperatur schliessen liess. Tatsächlich funktionierte der Lautsprecher wieder nach dem Nachlöten der Verbindung, allerdings wurde der Aufsteckkühlkörper auf dem TO 220 Gehäuse des Spannungsreglers sehr heiss. Mit 27 K/W und einer Eingangsspannung von ca 14 V, also 9 V Spannungsabfall bei 0,5 A Strom (Sicherungswert) hätten also 4,5 W Verlustleistung zu einer Temperatur von rund 120 K über der Umgebungstemperatur geführt. Bei so hohen Temperaturen verwundert ein erweichen der Lötstelle wenig. Um diese Ausfallmöglichkeit prinzipiell auszuschliessen habe ich die Spannungsregler an den in der Nähe befindlichen Kühlkörper der Endstufentransistoren angeschraubt und mit Drähten angeschlossen. Jetzt ist kaum noch eine Erwärmung der Spannungsregler mehr festzustellen.

Bild des Umbaus