Logitech Harmony Universalfernsteuerung mit Linux

Konfigurieren und programmieren
logitech harmony

Die Harmony Fernbedienungen sind sehr vielseitig programmierbar und eignen sich gut zur Steuerung eines heterogenen Geräteparks. Nur die Programmierung ist nicht so schön gelöst, man konfiguriert in einem Onlinetool seine Fernbedienung und überträgt zum Schluss diesse Einstellungen mittels einer Datei in die über USB an einen PC angeschlossenen Fernbedienung. Das ist eine hässliche Abhängigkeit vom Hersteller, und der Unterstützt für zahlende Kunden nur Windoof als Betriebsystem.

Es geht aber auch unter Linux. Das aktuelle Ubuntu Linux bringt alles als fertige Pakete mit. Man installiert einfach das Paket congruity.

Man konfiguriert seine Fernbedienung mit dem Firefox auf der Webseite https://members.harmony.com. Das Ergebnis ist eine Datei in form eines speziellen Mime-Typs. Ohne eine Browseranpassung würde man diese Datei nur herunterladen können. Dann könnte man sie auch manuell an die Fernbedieung übertragen. Dazu gibt es das Kommandozeilentool concordance. Concordance spricht über die eingenen Bibliotheken libconcordance die Fernbedienung an, die per USB angeschlossen mittels udev sem System bekannt gemacht wird. Einfacher und komfortabler ist es diesem speziellen Mime-Type eine GUI-Anwendung zuzuordnen die dann den Rest übernimmt. Dieses Bindeglied zwischen Browser und concordance ist congruity. Mit congruity wwerden dann weitere Pakete automatisch installiert,